Partnervermittlung – Abzocke oder reale Chance?

Immer wieder steht sowohl in den Medien, als auch bei registrierten Usern die Frage, ob bei den Partnervermittlungen wohl alles mit rechten Dingen zu geht, oder ob es sich um eine große Abzocke handelt. Dazu möchten wir uns ein Mal äußern, da wir uns ja bei einigen Partnervermittlungen angemeldet hatten, um einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Dabei möchten wir an dieser Stelle NICHT von den Flirt Chat Unternehmen sprechen, sondern uns Mal die User anschauen, da es auch auf der Seite Kunden der Partnervermittlungen zu sich wiederholenden Fehlern kommt.

Falsche Grundvorstellung

Was im Bereich der Flirt Chat Unternehmen jedem klar sein muss, ist der Punkt, dass es sich eben um Partnervermittlungen handelt. Leider verstehen viele User darunter eher so etwas wie eine Partnerbestellung, was ein falscher Grundgedanke ist. Wer sich bei einer Partnervermittlung anmeldet, der bekommt weder für ein Abenteuer, noch für eine Beziehung einen passenden Partner sofort serviert, sondern muss sich dafür auch selbst ins Zeug legen. Partnervermittlungen vermitteln Kontakt zu ebenfalls suchenden Menschen, aber sie können nur nach geeigneten Kontakten suchen und diese dann vermitteln. Für die Kontaktaufnahme, eine anständige Vorstellung, das Kennenlernen und das Flirten ist jeder Kunde der Flirt Chat Portale selbst verantwortlich.

Fehler in der Bedienung

Wer sich bei einem Flirt Chat Portal anmeldet, sollte immer genau lesen und befolgen, was über die Bedienung der jeweiligen Partnervermittlung gesagt wird. Es ist für ein Flirtportal nicht möglich, das System für einen einzelnen Kunden so zu ändern. Ein solches System entwickeln zu lassen, hat Unmengen an Zeit und finanziellem Aufwand gekostet und kann im Nachhinein natürlich nicht Mal eben nach Kundenwunsch umgestellt werden,

Bei Fehlern die Hilfe verweigern

Jeder Flirt Chat bietet Hilfe bei Problemen an. Die Einen als geschriebene Information auf der Homepage, andere mit einem telefonischen Support und wiederum andere per Email oder mit Hilfe eines Moderatorenteams. Da die Nutzung eines persönlichen Supports, sei es am Telefon oder mit Hilfe von Moderatoren, nicht ganz kostenlos sein kann, verzichten viele darauf. Bestes Beispiel dafür ist der Umgang mit einer Chiffrenummer, was vielen zu kompliziert ist. Das ist es jedoch nicht, wenn man sich genau an die Anweisungen zur Bedienung hält. Hier vielleicht ein Mal etwas Geld zu investieren lohnt sich einfach eher, als es auf eigene Faust zu probieren und somit lauter Anläufe zu unternehmen, die nicht klappen können. DANN verschenkt man nämlich sein Geld.

Falsches Anschreiben eines Kontakts

Wer auf der Suche nach einem Partner ist, der muss sich auch dementsprechend präsentieren. Leider kommt dieser Punkt meistens zu kurz, denn selbst, wenn es ein Profil gibt, so möchte der Gegenüber doch lieber selbst hören, wen er da hat. Egal, ob nun ein Abenteuer oder eine Beziehung gesucht wird, sind immer die gleichen Punkte wichtig:

- In der ersten Nachricht sollte in jedem Fall zunächst eine ausführliche Vorstellung mit Name, Alter und den eigenen Interessen erfolgen.

- Keine Stichpunkte schreiben, sondern ganz Sätze nutzen. Oder ist der eventuelle Partner für Abenteuer oder Beziehung etwa so unwichtig, dass man sich keine Mühe macht?

- Niemals direkt über Sex schreiben und schon gar keine versauten Formulierungen nutzen. Selbst wenn das eigene Interesse auf ein Abenteuer hinauslaufen soll, sollten diese Themen schön umschrieben werden, wie zum Beispiel mit „Ich suche ein prickelndes Abenteuer mit viel Leidenschaft“ oder „sinnliche Stunden zu zweit sind mein Ziel“. Wer direkt in der ersten SMS die eigenen Geschlechtsteile beschreibt oder unverblümt schreibt: „Ich will f****n!“, der wird deutlich länger suchen…

Fazit

Nur leider führen einer oder mehrere dieser Fehler dazu, dass der Kunde keinen Erfolg hat und behauptet, dass es sich nur um eine Abzocke handelt. Und für Partnervermittlungen ist es dann schwer zu sagen, dass es eben keine Abzocke ist, sondern der Kunde Fehler machte. Geschieht dies zu direkt, ist der dann leider allzu oft in seinem Ehrgefühl gekränkt und wird richtig sauer.

Natürlich gibt es immer wieder auch schwarze Schafe, denen es tatsächlich um Abzocke geht, aber wie gesagt, die Schuld für fehlenden Erfolg bei der Partnersuche ist nicht immer bei den Partnervermittlungen zu suchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>